Menu

AG Sachsenforschung

Die AG Sachsenforschung organisiert derzeit keine neuen Projekte, sondern konzentriert sich auf die Auswertung des Fundmaterials und der Veröffentlichung der Grabung Rullstorf.

Der FAN wurde 1999 zur Unterstützung der Grabungen in Rullstorf, Gem. Scharnebeck im Landkreis Lüneburg durch Herrn Dr. Wilhelm Gebers vom Landesamt für Denkmalpflege ins Leben gerufen. In Rullstorf wurden u.a. ein 6000 m² großes spätsächsisches Brand- und Körpergräberfeld mit rund 150 Bestattungen sowie mit 42 Bestattungen aufgedeckt. An den Ausgrabungen, die von 1979-2009 durchgeführt wurden, haben sich auch Mitglieder des FAN beteiligt.

Aber nicht nur theoretisch, sondern durchaus auch praktisch soll das Thema Sachsenforschung in der AG näher gebracht werden. So steht auch Öffentlichkeitsarbeit mit der Zielsetzung der Bekanntmachung von Sachsenforschung und unserer älteren Geschichte in Niedersachsen an. Dazu soll z.B. auch die lebendige Darstellung von Geschichte und experimentelle Archäologie gehören. So ist diese Arbeitsgruppe nicht nur etwas für Theoretiker, sondern auch für Praktiker und interessierte Laien.

Im Mittelpunkt einer Ausstellung "Pferd und Sattel bei den Altsachsen" 2011 in Scharnebeck und 2012 im Kloster Ebstorf stand ein Objekt des fundreichen spätsächsischen Gräberfeldes auf dem Kronsberg von Rullstorf. Es ist ein Objekt der Sonderklasse: es handelt sich um den ersten sicher rekonstruierten Sattel des 8. Jahrhunderts n. Chr.!

Leitung: Dr. Wilhelm Gebers