Menu
Archäologische Gruppe Lingen (A.G.L.)
 

Die Archäologische Gruppe Lingen (A.G.L.) wurde 1984 von heimatgeschichtlich interessierten Bürgern gegründet, unter denen sich auch Sondengänger befanden.

Das 30-jährige Jubiläum konnte am 28. September 2014 mit der Sonderausstellung „Römer und Germanen, Funde in unserer Heimat“ im Emslandmuseum Lingen gefeiert werden. Vorträge des Landesarchäologen Dr. Henning Haßmann und des Numismatikers Bernd Hamborg, Vizepräsident der Numismatischen Gesellschaft zu Hannover, haben die ehrenamtliche Tätigkeit und Suche mit der Metallsonde gewürdigt. Hartmut  Oosthuys (†) und Ralf Kopprasch haben in der FAN-Post 2015 über diese Veranstaltung berichtet.

Bereits das 20-jährige Bestehen der Gruppe war mit einer Sonderausstellung „Gefährdet, geborgen, gerettet – Archäologische Spurensuche im Raum Lingen“ im Emslandmuseum Lingen begangen worden.

Gruppenfoto A.G.L.,10.06.2014,
 T. SchweersDie A.G.L. besteht aus etwa 20 geschichtlich sehr interessierten Bürgern, die es sich zur Aufgabe machen, Geschichte zu bewahren, Baumaßnahmen zu begleiten, gefährdete Funde zu sichern und nach Maßgabe des Niedersächsischen Denkmalschutzgesetzes zu dokumentieren sowie dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege (NLD) zu melden.

Außerdem werden Exkursionen, Ausstellungs- und  Museumsbesuche, Vorträge und Besuche bei anderen Gruppen angeboten.  Die A.G.L. genießt die Unterstützung des Heimatvereins Lingen, der Unteren Denkmalschutzbehörde der Stadt Lingen und des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege in Hannover. Auch auf der Webseite des Heimatvereins Lingen ist die A.G.L. vertreten. 

Die A.G.L. tagt jeden 2. Dienstag im Monat ab 19.30 Uhr im Hotel-Restaurant Kolpinghaus, Burgstr. 25, 49808 Lingen, Gäste sind herzlich willkommen.

Ansprechpartner ist Ralf Kopprasch, Email: r.kopprasch(at)archaeologie-lingen.de

Ralf Kopprasch

 

Die Archäologische Gruppe Lingen hat bereits mehrfach über ihre Tätigkeit in der FAN-Post berichtet und Funde vorgestellt:  2003, 2009, 2012 bis 2014 und 2016. Der Vorstand des FAN e.V. hat der A.G.L. eine verstärkte Zusammenarbeit angeboten, die gerne angenommen wird und nun mit der Einrichtung dieser Seite ihren Ausdruck findet, auf der über Tätigkeiten und Ergebnisse berichtet werden soll.

Gerd Lübbers