Menu

Grabungen in Müsleringen, Gem. Stolzenau, LK Nienburg (2009 – 2013)     

Das jungsteinzeitliche Erdwerk von Stolzenau-Müsleringen wurde am 8. Juni 2008 bei einem archäologischen Luftbildflug von den FAN-Mitgliedern Günter Lange (Pilot) und Heinz-Dieter Freese (Luftbildfotograf) entdeckt. Es besteht aus einer doppelten Grabenanlage mit mehreren Zugängen (Erdbrücken) und liegt auf einem Geländesporn zur Weserniederung.

Bei einer ersten Sondagegrabung an einem Wochenende im August 2009 durch FAN-Mitglieder wurde der äußere Graben untersucht.

Es folgte 2010 durch die Universität Hamburg, Abt. Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie, eine geomagnetische Prospektion, die die Luftaufnahmen des Erdwerkes und einiger z. T. großer Gruben im Inneren der Anlage bestätigte.

2011 bis 2013 führte die Universität Hamburg jeweils Lehrgrabungen in Zusammenarbeit mit der Kommunalarchäologie der Schaumburger Landschaft und dem FAN e.V. durch, bei denen mehrere Grabenabschnitte bzw. Grabenköpfe an den Erdbrücken, mehrere Urnengräber eines bronzezeitlichen Gräberfeldes und ein mittelalterliches Grubenhaus (?) mit sehr viel Keramik, Knochen etc. ausgegraben wurden.

In einem Grabenkopf fand sich - wohl absichtlich auf der Grabensohle abgelegt - ein Depot, bestehend aus einem Mahlstein-Unterleger, dem Bruchstück eines Reibsteins, einer Scherbe, einem "Backteller" aus Lehm und verkohltem Getreide.

Nach der C-14-Datierung mehrerer Holzkohleproben dürfte das neolithische Erdwerk von den Trägern der Michelsberger Kultur zwischen 4100 und 3800 v.Chr. (calibriert) errichtet worden sein. Es ist das am weitesten im Nordwesten des Verbreitungsgebiet dieser Kultur liegende Erdwerk.

An den Grabungen haben zahlreiche Mitglieder des FAN und weitere Freiwillige mitgearbeitet.

Gerd Lübbers

 

Berichte über die Grabungen und weitere Maßnahmen finden Sie hier:

- Ausgrabung Müsleringen 2009

- Geomagnetische Untersuchung 2010

- Ausgrabung Müsleringen 2011

- Ausgrabung Müsleringen 2012

- Ausgrabung Müsleringen 2013

 

.... und auch in der

FAN-Post 2010, S. 3-5: Grabung in Müsleringen, Ldkr. Nienburg, und S. 5: Grabungsbericht

FAN-Post 2012, S. 5-8: Müsleringen 2011 - Ausgrabung in einem jungsteinzeitlichen Erdwerk

FAN-Post 2013, S. 5-6: Grabung 2012 im Erdwerk Stolzenau-Müsleringen

FAN-Post 2014, S. 9-10: Lehrgrabung 2013 der Universität Hamburg im neolithischen Erdwerk von Stolzenau-Müsleringen

 

Einen Bericht der Universität Hamburg finden Sie hier als pdf-Anhang:

Prof. Dr. Britta Ramminger, Hubertus Sedlaczek M.A. und Dr. Nicole Kegler-Graiewski: Vorläufige Ergebnisse zum neolithischen Erdwerk aus Müsleringen, Ldkr. Nienburg/Weser - in: Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte, Band 82, 2013, S. 3-26